7 Ideen für Ihr Glückstagebuch

Ein Glückstagebuch zu schreiben ist eine hervorragende Idee, um Selbstbewusstsein, Motivation sowie Energie zu tanken und auch, um mehr Glück und Lebensfreude zu empfinden. Darüber hinaus hilft ein solches Tagebuch dabei Blockaden zu lösen und seelischen Ballast abzubauen. Wenn Sie nach Tipps und Ideen suchen, wie genau Sie ihr Glückstagebuch schreiben, dann lesen Sie weiter.

Wussten Sie, dass die richtigen Gedanken zwar wichtig sind aber noch kein Garant für Erfolg, Anziehung, Glück oder Liebe? Gedanken brauchen ein Ventil, um somit eine Brücke zwischen feinstofflicher Geist- und grobstofflicher Welt der Materie zu bauen. Eine Möglichkeit sind gesprochene Affirmationen und eine zweite ist das Aufschreiben der Gedanken und Gefühle. Hier geht es uns um letzteres und wir möchten Ihnen im Folgenden 7 Ideen für das Schreiben eines Erfolgstagebuchs geben.

Idee Nr. 1 – Strukturieren Sie Ihr Glückstagebuch

Was um Himmels Willen soll man schreiben, fragt man sich am Anfang vielleicht. Hier kann es Sinn machen, etwas in sich zu kehren, sich einen Überblick über seinen Alltag zu verschaffen und schließlich jene Momente, Ziele und Empfindungen stichpunktartig niederzuschreiben, die einen persönlich am Wichtigsten erscheinen. Fragen Sie sich:

  • Welche Ziele soll das Tagebuch unterstützen bzw. verfolgen?
  • Welche Vorgänge und Abläufe in Ihrem Alltag möchten Sie verbessern?
  • Welche Gefühle und Empfindungen verstehen Sie nicht einzuordnen?
  • Wünschen Sie sich weniger Stress, Abgeschlagenheit, Druck o.ä.?
  • Streben Sie mehr Kreativität, Schaffenskraft, Freude oder Liebe an?
  • Welche Themen machen Ihnen konkret zu schaffen?
  • Woran erfreuen Sie sich und warum erfreuen Sie sich daran?

Ein Erfolgs- bzw. Glückstagebuch ist ein Dialog mit sich selbst. Einmal aufgeschrieben sind Ihre Gedanken in der Außenwelt manifest und können – wenn sie ausgewertet, verstärkt und veredelt werden – wie eine Art „Vertrag“ mit dem Universum verstanden werden. Schreiben bereitet vielen Menschen sehr viel Freude und mit etwas Struktur in Ihrem Tagebuch werden Sie schnell besser und besser.

Tipp: Hörbuch-Abo Audible gratis testen

audible aboSie lieben es sich ständig zu verbessern und sich neues Wissen ganz unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort anzueignen? Dann kann Ihnen Audible weiterhelfen. Hier warten weit über 200.000 spannende Hörbücher aus den Bereichen Selbsthilfe, Sachbuch, Motivation uva. darauf, Ihren Wissenshorizont zu erweitern.

Audible können Sie jetzt 30 Tage völlig kostenlos testen (jederzeit kündbar) und es entstehen Ihnen keine Kosten oder Verpflichtungen.

> Jetzt 30 Tage Gratis Testen - HIER Klicken...

Beispielsweise können Sie Ihr Journal in folgende 5 Aspekte unterteilen:

Wofür bin/war ich heute dankbar? (7 aussagekräftige Beispiele)
Was sind die Top 3 Aufgaben, die ich heute erfüllen muss?
Auf welche Ziele und Vorhaben arbeite ich derzeit hin?
Wie genau will ich mich heute verbessern / ausdrücken?

Warum bin ich heute besser als ich gestern war?

Bei der Struktur Ihres Glückstagebuchs verlassen Sie sich am besten auf Ihren Instinkt. Sie müssen anfangs nicht perfekt sein aber es ist eine gute Idee, das Journal in Themen, Gefühle, Momente und Vorhaben zu unterteilen. Viele Menschen arbeiten hierbei auch mit verschiedenen Farben (für jedes Thema eine andere Farbe).

Idee Nr. 2 – To-Do-Listen, um Dopamin zu fördern

Viele Menschen verwenden das Erfolgsjournal als Hilfsmittel, um ihre anstehenden Aufgaben und Aufgabenlisten zu verwalten. Hierbei erstellen Sie ganz einfach Tages- Wochen- oder Monatslisten, welche Sie untereinander und stichpunktartig auflisten. Dies muss nicht hochprofessionell geschehen und kann beispielsweise wie folgt aussehen:

Woche 27

  • 4 Mal pro Woche intensiv Sport treiben,
  • Beste Freundin aus der Schulzeit kontaktieren,
  • Meinem Partner eine schöne Überraschung bereiten,
  • Kleiderschrank ausmisten und Nutzloses entsorgen,
  • Großer Hausputz inkl. Raumreinigung durch Räuchern,
  • 3 volle Seiten in meinem Glückstagebuch schreiben,
  • Gehaltserhöhung mit Chef verhandeln,
  • Mein aktuelles Buch fertig lesen,
  • Ausflug mit meinen Eltern und Großeltern,
  • Ein ganz neues Hobby ausprobieren

Solche Listen können länger werden, als man ahnt und es kann eine gute Idee sein, die Punkte nach ihrer Erledigung mit roter Farbe durchzustreichen oder einen großen Haken dahinter zu setzen. Es ist wichtig die Erledigung zu markieren, da dies in unserem Gehirn als eine Art Belohnung bzw. Erleichterung fungiert. Beides bewirkt die Ausschüttung von Dopamin und je mehr Sie davon ausschütten, desto mehr Glücksgefühle, Energie und Freude generieren Sie.

Idee Nr. 3 – Schreiben Sie nur einen Satz

Für manche Menschen kann sich die Idee, sich für mehr als 10 Minuten hinsetzen und jedes Mal einen langen Eintrag schreiben zu müssen, u. U. zunächst wie eine lästige Hausaufgabe anfühlen. Wir meinen: fangen Sie einfach an und schreiben Sie drauflos, es gibt hier keine Erwartungen oder Vorgaben zu erfüllen und Sie können ganz nach eigenem Tempo und Umfang schreiben.

  • Ihre Einträge müssen NICHT mindestens 500 Wörter oder mehr umfassen,
  • Sie müssen NICHT auf Grammatik, Rechtschreibung und Satzbau achten,
  • Es gibt KEINE Regeln in Bezug auf die Inhalte (Intimes ist erlaubt)

Tatsächlich kann es oft ausreichen, wenn Sie nur einen einzigen, markanten Satz formulieren. Die meisten von uns sind beruflich und auch privat stark eingebunden, sodass für persönliche Angelegenheiten oft wenig Zeit bleibt. Das Schreiben von nur einem oder zwei Sätzen kann Ihrem Gehirn helfen, die Gewohnheit des Tagebuchs erst einmal anzunehmen. Dieser eine Satz kann zum Beispiel eine prägnante Bejahung sein, die Sie sich dann im Laufe des Tages gedanklich mehrfach aufrufen, z. B. „heute ist ein weiterer wunderschöner Tag, für den ich nur dankbar sein kann“ oder „alles was ich heute erfahren werde, nehme ich mit Dankbarkeit und Neugier an“.

Wer weiß: sobald Sie auf den Geschmack kommen und Ihre Zeilen Wirkung auf Ihre positive Lebenseinstellung erzielen, werden aus dem einen Satz vielleicht schon bald viele mehr. Für viele Menschen ist die Idee kurz und prägnant zu schreiben, ohnehin viel zielführender als jedes einzelne Erlebnis über mehrere Seiten auszuwerten. Dennoch sind Sie hier selbst Ihr eigener Chef und das Glückstagebuch ist ihr Werkzeug, das Sie eigenmächtig bedienen.

Idee Nr. 4 – Beenden Sie den Tag mit einem Eintrag

Viele Tagebuchfreunde schwören auf einen ganz bestimmten Zeitpunkt für ihre Aufzeichnungen. Dieser lässt sich nach unserer Einschätzung jedoch nicht ausmachen. Wir Menschen sind in unseren Empfindungen sehr unterschiedlich und haben genau deshalb auch so verschiedene Präferenzen, Ziele, Sorgen und Probleme. Ob Sie Ihre Gedanken also nun vorzugsweise früh am Morgen, zum Nachmittag oder kurz vor dem Abendessen niederschreiben, ist ganz Ihnen überlassen.

glückstagebuch ideen

Dennoch kann es eine gute Idee sein, jeden Tag mit einigen markanten und positiven (!) Eintragungen zu beenden. Es zahlt sich hier für viele aus, eine kleine Einschlafroutine zu vollziehen, welche wie folgt aussehen kann:

  1. Lesen eines Buches für 20 Minuten,
  2. Meditation, beruhigende Musik für 10 Minuten,
  3. Schreiben im Tagebuch bzw. Erfolgsjournal für 5 Minuten,
  4. Gehirnwellentraining, Binaurale Beats für 10 Minuten

So oder ähnlich kann Ihr Abendritual aussehen. In Bezug auf den Eintrag im Glückstagebuch hat es sich bewährt vor dem Einschlafen wirklich positiv und vor allem prägnant zu sein. So reicht es sogar aus, wenn Sie einige knapp formulierte Punkte hinzufügen, wie z. B. „alles gut gelaufen, gute Nacht“, „besser als erwartet, danke“ oder „ich fühle mich gut und freue mich auf morgen“. So macht das Glückstagebuch schreiben richtig Spaß.

Idee Nr. 5 – Dankbarkeit per Tagebucheintrag

Studien zeigen, dass das Üben von Dankbarkeit dem Gehirn tatsächlich hilft, Informationen besser zu verarbeiten. Die Dankbarkeit unterstützt dabei den Hypothalamus, der Teil Ihres limbischen Systems ist, um Ihre Gefühle zu regulieren und sogar die Motivation zu verbessern. Experten gehen davon aus, dass negative Gedanken im Gehirn eine Art „Stau“ auslösen, welcher durch positive Gedanken schlichtweg aufgelöst wird.

Wir empfehlen daher gleich früh am Morgen dem Tagebuch einen aufbauenden sowie positiven Gedanken hinzuzufügen. Sie erzeugen damit eine positive Grundstimmung, welche Sie geradezu durch den Tag „tragen“ kann. Ihr Gehirn wird sich bei auftauchenden Herausforderungen auf den niedergeschriebenen positiven Gedanken besinnen. Das hilft Ihnen dabei mehr Gelassenheit gegenüber Problemen zu entwickeln.

  • Lassen Sie keinen Tagebucheintrag ohne Dankbarkeit verstreichen,
  • Machen Sie diese Gewohnheit zu Ihrem festen Morgenritual,
  • Schreiben Sie spontan 3-5 Dinge auf, für die Sie dankbar sind

Sie können dabei Dankbarkeit für Menschen, Erfahrungen, Umstände, Ereignisse oder auch glückliche Zufälle ausdrücken – seien sie auf den ersten Blick auch noch so klein und unbedeutend. Es funktioniert wirklich: je mehr Dankbarkeit Sie empfinden, desto besser wird es Ihnen gelingen, künftige Probleme zu meistern. Belastende Gedanken (Groll, Missmut, Zorn etc.) machen der Seele arg zu schaffen und der Körper reagiert mit Abgeschlagenheit, Schwäche, Krankheiten usw. Angenehme Gedanken der Dankbarkeit hingegen sind Balsam für die Seele und bewirken nur Schönes.

Idee Nr. 6 – Revue passieren alter Einträge

Lesen Sie sich regelmäßig Ihre zurückliegenden Einträge durch und lassen Sie diese in aller Ruhe Revue passieren. Reflektieren Sie und versuchen Sie zu rekonstruieren, wie Sie sich beim damaligen Eintrag fühlten. Dann vergleichen Sie das zurückliegende Gefühl mit dem aktuellen und ziehen positive Rückschlüsse. Machen Sie sich bewusst, dass Sie nun ein reiferer und stärkerer Mensch sind und schreiben Sie dies nieder:

  • Am [Datum) fühlte ich XYZ und heute bin ich stärker,
  • Heute weiß ich mehr darüber und bin viel gelassener, als noch damals,
  • Die Sorgen vom [Datum) haben mich nicht besiegt, denn ich bin noch immer da,
  • Es fühlt sich gut an, dass meine damaligen Sorgen doch nicht so schlimm waren,
  • In Bezug auf meine Ziele und Wünsche habe ich Fortschritte gemacht

Sie sehen, es lässt sich aus allen Erfahrungen etwas Positives ziehen und allein dieser Umstand kann Ihr Wohlbefinden sowie Ihre Abwehrkräfte stärken. Wenn Sie z. B. versuchten, etwas Gewicht zu verlieren und körperlich fitter zu werden, dann erfreuen Sie sich an den Fortschritten. Wenn Sie einen Konflikt gelöst haben, vor dem Sie sich fürchteten, so freuen Sie sich, dass Sie es geschafft haben. Veränderungen geschehen manchmal langsam und oft merken wir gar nicht, wie sehr wir in den vergangenen Monaten oder Jahren gewachsen sind.

Idee Nr. 7 – Brainstorming im Erfolgsjournal

Fühlen Sie sich derzeit bei einem Problem festgefahren und sind Sie sich nicht sicher, was Ihr nächster Schritt sein soll? Stehen Sie vor einer Entscheidung aber Sie können sich einfach nicht durchringen den einen oder den anderen Weg zu gehen? Kein Problem, denn Brainstorming kann Ihnen helfen und Ihr Glückstagebuch zu einem Brunnen der Kreativität werden lassen.

Tipp: das Leben verändern auf Knopfdruck

Sie möchten Ihre mentalen Fähigkeiten stärken und völlig stressfrei positiven Einfluss auf Ihr Leben nehmen? Ganz bestimmte Frequenzen machen das jetzt möglich.

Der Anbieter neobeats hat sich voll und ganz dem Gehirnwellentraining verschrieben. Immer mehr Menschen erkennen die Macht von "brainwave entrainment". Geboten werden einfach nutzbare interaktive Hör-Erlebnisse und nur 30 Minuten am Tag reichen völlig aus.

> Gehirnwellen Jetzt 7 Tage Kostenlos Trainieren...

Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und schreiben Sie sämtliche Gedanken auf, die Ihnen einfallen. Manche Ideen sind anfangs oft derart absurd, dass man sie gedanklich gleich wieder verwirft, bevor sie reifen können. Viele dieser Gedanken sind jedoch pures Gold wert, denn

alles was gedacht werden kann, kann wahr werden, weil es bereits im Moment der geistigen Schöpfung wahr ist.

Besonders Menschen, die künstlerisch tätig sind, setzen diese Idee mit großer Freude um. Entfachen Sie also Ihren Gedankenvulkan und finden Sie heraus, zu welch wundersamen Ideen und Inspirationen Sie fähig sind. Sie tragen den schöpferischen Funken (das universelle Ur-Gesetz) bereits in sich – diese Erkenntnis ist vielleicht die wichtigste die Sie erlangen können.

Es macht uns glücklich, wenn Sie den Beitrag teilen :)

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.