Wege Aus Der Depression

wege aus der depressionBei leichteren Depressionen sollten Sie versuchen, Selbsthilfestrategien anzuwenden. Es gibt hier viele effektive Wege aus der Depression.

Sollten Ihre Depressionen jedoch schon so weit fortgeschritten sein, dass Ihnen jegliche Energie, Konzentration und Selbstkontrolle fehlt, dann sollten Sie den Mut aufbringen und psychotherapeutische Hilfe zu Rate ziehen. Diese Hilfe ist unbedingt notwendig, wenn die Depressionen sehr stark sind und schon lange anhalten.

.

Wege aus der Depression – Erfolgserprobte Selbsthilfestrategien


  • Suchen Sie nach einer sportlichen Betätigung. Sport ist Seelenbalsam! Kontinuierliche körperliche Bewegung durch Walking, Radfahren oder leichtem Joggen kann Ihr Stimmungsbarometer schnell in die Höhe schießen lassen. Nicht wenige an Depressionen leidende Menschen wurden durch Sport komplett geheilt. Körperliche Betätigung gibt Ihnen das Gefühl, aktiv zu sein und etwas bewirken zu können. Gleichzeitig sorgt ein fitterer Körper dafür, dass andere Aufgaben mit höherem Elan angegangen werden können. Wichtig hierbei ist es, nicht gleich aufzugeben, wenn eine Sportart keinen Spaß bereitet. Geben Sie vielen Sportarten eine Chance und suchen Sie so lange bis Sie eine Sportart mit entsprechendem Unterhaltungswert gefunden haben. Betrachten Sie das Ganze als Aufgabe, denn so kommt noch ein hervorragender Ablenkungseffekt hinzu.

.

  • Testen Sie Johanniskrautpräparat. Johanniskraut oder andere pflanzliche Präparate sind bei leichten bis mittleren Depressionen genau so wirksam wie herkömmliche Antidepressiva. Vorteil: Es kommt zu keinerlei Nebenwirkungen. Schon nach einer 3 Wochen-Kur sollten Sie eine Besserung spüren. Bedenken Sie, dass Johanniskrautpräparate vom Hausarzt verordnet werden sollten, da minderwertige Produkte aus dem Supermarkt schlecht verarbeitet und zu niedrig dosiert sind.

.

  • Alternative Lebenseinstellungen und Konfliktlösungen. Viele Depressionen entstehen dadurch, dass zu einer bestimmten Situation ein irrationales Bild geschaffen wird. Wir betrachten etwas schlimmer, als es in Tatsächlichkeit ist, halten uns für hilfloser, als wir es in Wirklichkeit sind, sehen etwas als hoffnungslos an, wo es reale und logische Auswege gibt. Überprüfen Sie daher allein, mit Hilfe eines Therapeuten oder auch einer Selbsthilfe-Gruppe Ihre Bewertungen. Ist alles so, wie es mir vorkommt? Woraus schließe ich meine Urteile? Gibt es tatsächlich keinen Ausweg? Wird sich an der Situation tatsächlich nie etwas ändern? Würden andere auch so reagieren wie ich? Versuchen Sie, Wünsche, Meinungen und Vorstellungen auszudrücken. Dadurch fühlen Sie sich weniger ausgenutzt und erhalten mehr von dem, was Sie sich gewünscht haben. Ist Ihre Depression dadurch begründet, dass Sie sich selbst geringschätzen oder verurteilen, dann müssen Sie versuchen, sich so anzunehmen wie Sie sind. Suchen Sie nach Fähigkeiten und Talenten die Ihnen bisher verborgen geblieben sind. Seien Sie experimentierfreudig mit Hobbies und Beschäftigungen.

.

  • Fokussieren Sie Ihre Gedanken auf Neutrales oder Positives. Depressive Gedanken drehen sich hauptsächlich um Situationen die als ausweglos und unerträglich bewertet werden. Negative Vorkommnisse aus der Vergangenheit werden automatisch auf die Zukunft projiziert. Aufkommende Fragen sind oft: Warum passiert immer mir so etwas? Wie soll ich das alles nur aushalten? Richten Sie anstattdessen Ihre Fragen an eine dritte (unbekannte) Person und entwickeln Sie dadurch einen neuen gedanklichen Horizont: Was kann getan werden, um die Situation entscheidend zu verbessern? Wer oder welcher Umstand kann mir dabei behilflich sein? Wie konnten andere Menschen eine ähnliche Situation bewältigen? Wann habe ich eine ähnliche Situation schon einmal bewältigt und welcher Umstand oder welches Wissen hat mir dabei geholfen?

.

  • Tägliche kleine und realistische Mini-Ziele. Von enormer Bedeutung für die Bewältigunge von Depressionen ist der Faktor Geduld. Sehen Sie sich in einem Prozess der Wandlung und kennen Sie Ihr Ziel. Selbstvorwürfe und zu hohe Erwartungen würden Ihre negative Gedankenwelt verschlimmern. Treffen Sie keine zu großen Entscheidungen, sondern setzen Sie sich kleine Ziele für jeden Tag und machen Sie gedanklich UND schriftlich einen Haken dahinter. Tipp: Niedergeschriebene Ziele werden statistisch wesentlich öfter und schneller erreicht. Platzieren Sie kleine Notizen mit diesen Zielen an oft frequentierten Stellen in Ihrer Wohnung. Sobald Sie ein Ziel erreicht haben klopfen Sie sich symbolisch auf die Schulter und loben sich ausgiebig.

Legen Sie zudem die Angst ab, um psychotherapeutische Hilfe zu bitten. Als Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse haben Sie das Recht, mit Ihrer Versicherungskarte einen von den Krankenkassen zugelassenen psychologischen Psychotherapeuten zu konsultieren.

Versuchen Sie in jedem Fall stets zu bedenken: Depressionen sind kein Beweis für eine bestimmte Situation, sondern nur das Resultat einer negativen Beurteilung. Wege aus der Depression gibt es viele, auch wenn man es manchmal nicht glauben möchte.

.

Ratgeber-Empfehlung

> HIER Klicken Zum Sofort-Zugang…

Die Linden-Methode im Test – Ausführlicher Erfahrungsbericht von Christopher Fröhlich:

> Linden-Methode Erfahrungsbericht…

.

> Aggressionen und Reizbarkeit…

Lesen Sie auch:

Was Sind Depressionen
Hausmittel Gegen Depressionen
Aggressionen und Reizbarkeit
Depressionen Erfahrungen