Selbstwertgefühl steigern & Ängste überwinden

selbstwertgefühl steigern ängste überwinden

Wenn man an Selbstwertgefühl denkt, sind oft auch die Begriffe Angst und Panik nicht weit entfernt. Eines also im voraus: wenn Sie Ihr Selbstwertgefühl steigern, können Sie Ängste und auch Panikattacken völlig überwinden.

Und was hat Selbstwertgefühl mit Selbstbewusstsein zu tun?

Auch diese Frage beantwortet sich relativ leicht: Selbstwertgefühl ist um ein Vielfaches „tiefer“ und einflussreicher, als Selbstbewusstsein, welches sich vorrangig auf Fähigkeiten und Talente bezieht. Es ist die Grundlage für Selbstbewusstsein.

Selbstwertgefühl sagt aus, welche Bedeutung man sich selbst zumisst und welchen Stellenwert man seiner eigenen Meinung nach einnimmt. Jetzt mögen Sie annehmen, dass berühmte Persönlichkeiten über den Dingen stehen und von mangelndem Selbstwertgefühl ausgenommen sind.

Selbstwertgefühl steigernFalsch! Tatsächlich sind auch die berühmtesten und erfolgreichsten Persönlichkeiten keineswegs so selbstsicher und von sich überzeugt wie es scheint.

Gewaltige Fanscharen, ein dickes Bankkonto und selbst die Lorbeeren der Medienlandschaft sind keinerlei Garantie für ein gesundes Selbstwertgefühl.

Ein mangelndes Selbstwertgefühl ist meist ein Zeichen von einer „ich-bezogenen“ Betrachtungsweise. Man glaubt dabei, dass der aktuelle Zustand, die derzeitige Lebenssituation und sämtliche negativen Geschehnisse einzig und allein von einem selbst verschuldet wurden. Ist das eine gegebene Charakterfrage, erblich bedingt oder gab es einen Auslöser für fehlendes Selbstwertgefühl?

Was hat Selbstwertgefühl mit Angst zu tun?

Als erstes müssen Sie sich bewusst machen, dass ein geringes Selbstwertgefühl keine Krankheit ist. Sicher kann die Kindheit oder eine Anreihung von Misserfolgserlebnissen ein Auslöser sein, aber im Allgemeinen kommt ein schwaches Selbstwertgefühl und geht auch wieder – ist also temporär. Natürlich dürfen Sie ein lang anhaltendes mangelndes Selbstwertgefühl auf keinen Fall unterschätzen, denn es sorgt nicht nur für depressive Stimungen, sondern kann auch ernste Depressionen einläuten.

Für die Steigerung des Selbstwertgefühls geht es für Sie vor allem darum, sich selbst mit all Ihren Schwächen und Fehlern, sowie zurückliegende Fehltritte oder vermeintliche Demütigungen zu akzeptieren.

Schauen Sie, im Prinzip sind wir Menschen von Natur aus Heuchler und Hochstapler mit starker Tendenz zum Lügen. Jeder Mensch versucht ganz unbewusst, sich besser darzustellen, als er eigentlich ist. Ich meine das gar nicht negativ: sich selbst gut zu behandeln ist Zeichen dafür, dass man sich einen hohen Wert zumisst. Wenn wir uns

  • schick anziehen,
  • uns parfümieren,
  • Sport für einen besseren Körper treiben,
  • Freunden vom Urlaub berichten,
  • einen schicken Garten haben usw,

dann machen wir das abgesehen vom Wohlfühlfaktor hauptsächlich als pure Werbung für uns selbst. Tatsächlich ist es sogar das Ansehen anderer, welches unser Wohlbefinden auslöst.

Ich denke, es wird Ihnen deutlich, dass es Ihr vorrangiges Ziel sein muss, sich selbst auf die gleiche Stufe mit allen Mitmenschen zu stellen. Am besten Sie treffen sich mit den anderen Menschen genau in der Mitte: Menschen, die nur so in Erfolg und Ansehen baden, gehören rein logisch betrachtet „da oben“ genauso wenig hin wie Sie dahin, wo Sie sich jetzt fühlen. Andere Menschen kochen auch nur mit Wasser…

Selbstwertgefühl steigern & Ängste besiegen

Selbstwertgefühl ist trainierbar! Wenn Sie Ihr Selbstwertgefühl steigern wollen, müssen Sie sich von Ihrem jetzigen „Ich“ verabschieden und vor allem bereit zum Experimentieren sein.

Selbstwertgefühl steigern - Wer wagt gewinnt

Ich weiß, Sie befürchten, dass alles noch schlimmer wird und Sie selbst der letzte Mensch sind, der Ihnen helfen kann…

Von dieser Einstellung müssen Sie weg und tatsächlich sollten Sie sich einreden, dass Sie der einzige Mensch sind, der Ihnen helfen kann und dass es eben nicht mehr schlimmer werden kann.

Der Schlüssel liegt in der Veränderung und in gewisser Weise auch in der Gleichgültigkeit: Bringen Sie den Mut für völlig neue Projekte und Ziele auf und fokussieren Sie sich dabei nicht zu sehr auf das Ergebnis, sondern auf die Aktion. Fehler sind immer Bestandteil einer großen Erfolgsgeschichte und erfolgreiche Menschen begehen viele Fehler, um dahin zu kommen wo sie sind.

Fühlen Sie sich nicht auch unheimlich wohl, wenn andere Menschen Sie gut behandeln, höflich und zuvorkommend sind? Klar, es fühlt sich einfach gut an und man genießt diese Augenblicke. Da Sie es jedoch sind, der den größten Einfluss auf Ihr Wohlbefinden hat, sollten Sie unbedingt darauf achten, sich selbst gut zu behandeln:

  • Fordern Sie viel von sich!
  • Verzeihen Sie sich!
  • Belohnen Sie sich!

Die Angst besiegen mit Selbstwertgefühl

Seien Sie nicht zu streng mit sich selbst und denken Sie weniger an zukünftige Prüfungen oder Aufgaben, sondern an viele kleine Dinge, die Sie bereits gemeistert haben. All die Negativität, die Ihre innere Stimme auf Ihre Psyche überträgt, sollten Sie mit Selbstanerkennung bekämpfen.

Ganz egal, ob Sie ein kleines Talent entdecken oder einen kleinen Erfolg zu verzeichnen haben – loben Sie sich dafür immer und immer wieder. Ganz hervorragend macht sich das vor dem Spiegel oder auch, indem Sie kleine Zettel beschreiben und an oft besuchten Stellen in Ihrer Wohnung verteilen.

Ist Ihnen eigentlich bewusst, dass es anderen unheimlich schwer fällt Sie zu akzeptieren, wenn Sie sich selbst nicht akzeptieren? Hören Sie auf, sich als Versager zu betrachten. Sie selbst sind Ihr größtes Geschenk. Lernen Sie, Danke zu sagen für dieses Geschenk und zwar jeden Tag aufs Neue.

Sie können Ihr Selbstwertgefühl steigern, wenn Sie in kleinen Schritten voranschreiten. Das für das Wohlbefinden so mächtige Selbstwertgefühl kommt nicht von heut auf morgen. David R. Hawkins sagte: „Wenn der Schüler bereit ist, erscheint der Lehrer.“ Es hilft Ihnen also nichts, wenn Sie sich abschotten und Ihrem vermeintlichem Schicksal ergeben.

Seien Sie zugänglich für andere Menschen, empfänglich für neue Wege und halten Sie alle Pforten für emotionale Einflüsse offen. Die meisten unserer Entscheidungen resultieren aus Emotionen. Selbstwertgefühl ist kein Talent mit dem wir geboren werden, sondern ein Zustand den wir aktiv beeinflussen können – eine Entscheidung die wir treffen, wenn Sie so wollen.

Empfehlung: Wenn Sie Ihr Selbstwertgefühls und depressive Stimmungen, Panik und Ängste besiegen möchten, empfehlen wir Ihnen dieses kostenlose Buch aus Expertenfeder…