Inneres Gleichgewicht herstellen

Fühlen Sie Ihr inneres Gleichgewicht aus den Angeln gehoben? Haben Sie oft rasende Gedanken und machen sich ständig Sorgen? Falls ja, dann möchten wir Ihnen in diesem Beitrag 20 Tipps und Anregungen geben, mit denen sich das innere Gleichgewicht herstellen lässt.

Auch wenn Sie im Moment weder ein noch aus wissen und sich Ihr Alltag – aus welchen Gründen auch immer – überwältigend für Sie anfühlt: kleine Veränderungen wirken manchmal wahre Wunder. Lehnen Sie sich also zurück und lassen Sie die folgenden 20 Tipps auf sich wirken, bevor Sie die Hinweise dann in die Tat umsetzen.

Angenehme Musik hören

Studien haben ergeben, dass entspannende Musik dabei hilft, ruhiger und konzentrierter zu werden. Es spielt dabei nicht mal eine Rolle, welches Musikgenre Sie hören möchten, solange Sie es genießen und Sie sich entspannt fühlen.

Vielleicht ist es ein Interpret, mit dessen Musik Sie sich verbunden fühlen, vielleicht auch etwas, das Sie in Ihrer Kindheit oder Jugend hörten. Ganz egal: Musik ist Nahrung für die Seele und ein wunderbarer Weg, um innere Ruhe zu finden.

Spontanes tiefes Ein- & Ausatmen

Heutzutage gibt es professionelle Anbieter, die ganze Atemkurse bzw. „Atemreisen“ anbieten, welche in nicht wenigen Fällen schnell ausgebucht sind. Nun muss es nicht gleich ein ganzer Kurs sein, ein paar spontane Atemübungen können bereits helfen.

Tipp: das Leben verändern auf Knopfdruck

Inneres Gleichgewicht herstellen 1Sie möchten Ihre mentalen Fähigkeiten stärken und völlig stressfrei positiven Einfluss auf Ihr Leben nehmen? Ganz bestimmte Frequenzen machen das jetzt möglich.

Der Anbieter neobeats hat sich voll und ganz dem Gehirnwellentraining verschrieben. Immer mehr Menschen erkennen die Macht von "brainwave entrainment". Geboten werden einfach nutzbare interaktive Hör-Erlebnisse und nur 30 Minuten am Tag reichen völlig aus.

> Gehirnwellen Jetzt 7 Tage Kostenlos Trainieren...

Nehmen Sie 10 lange, tiefe Atemzüge (einatmen durch Nase, ausatmen durch Mund) und konzentrieren Sie sich dabei bewusst auf Ihr ganzes Lungenvolumen und Ihr Zwerchfell. Wichtig ist, dass Sie zwischen dem ein- und ausatmen nicht innehalten.

Gehen Sie spazieren

Einfach schnell an die frische Luft zu gehen und mehr Frischluft zu einer echten und nachhaltigen Gewohnheit zu machen, kann Ihnen viel Gutes tun und den Seelenfrieden fördern. Wir kennen es alle: die vier Wände können mitunter schnell eng werden und auf das Nervenkostüm drücken.

Verbrauchte Luft und fehlende Impressionen stören das innere Gleichgewicht und ein schneller Spaziergang im Park oder um den Block können das Problem lösen. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich dabei sogar ein ganz neues Hobby, nämlich Wandern.

Genießen Sie die Natur

Zu viel Beton ist nie eine gute Sache und der vorangegangene Tipp verlangt förmlich erweitert zu werden: Natur heilt! Wenn man mehr Zeit in der Natur verbringt, kann man sich tatsächlich jünger, entspannter und glücklicher fühlen – ja vielleicht sogar ein ganz neuer Mensch werden.

Verbringen Sie daher unbedingt mehr Zeit abseits der Stadt. Hören Sie den Vögeln beim Singen zu und genießen Sie die Ruhe und den Frieden. Ganz besonders möchten wir Ihnen lange und ausgiebigen Waldaufenthalt empfehlen.

Spielen Sie mit einem Haustier

Ein Haustier zum Spielen zu haben, ist eine gute Möglichkeit, Stress abzubauen und die Seelenbalance wieder herzustellen. Glückliche Hundeaugen, das Schnurren einer Katze oder auch der Tanz der Fische im Aquarium: all das hat auf uns Menschen einen erstaunlichen Einfluss.

Der deutsche Begriff „Tier“ heißt nicht umsonst im Englischen „animal“, denn hier verbirgt sich eindeutig das Wort „Seele“ (anima). Um seelischen Ballast abzuwerfen und das innere Gleichgewicht wiederzufinden, ist der Umgang mit Tieren überaus förderlich.

Räumen Sie gründlich auf

Unordnung kann das Gefühl von Anspannung verstärken, während ein sauberes und aufgeräumtes Zuhause einen klareren sowie ausgeglicheneren Geist ermöglicht. Ihr Zuhause sollte ein Wohlfühlort sein, in dem Sie sich gerne aufhalten.

Machen Sie hier „Ihre Hausaufgaben“ und sorgen Sie für Sauberkeit und Ordnung. Muss der Kleiderschrank mal wieder ausgemistet werden, „zieren“ Spinnweben die Wände oder gehört Ihre Abstellkammer entrümpelt? Kümmern Sie sich darum.

Anerkennen Sie Rückschläge

Ihr inneres Gleichgewicht lässt sich nur herstellen, wenn Sie mit Misserfolgen umzugehen lernen. Wäre es nicht furchtbar langweilig, wenn uns alles gleich auf Anhieb gelänge? Uns würde schlichtweg der Anreiz für Wachstum fehlen.

Unterscheiden Sie zudem zwischen Dingen, die Sie kontrollieren können und Dingen, die außerhalb Ihres Einflusses liegen. Wenn beispielsweise Menschen in Ihrem Umfeld oder Ihrer Familie nicht so handeln „wie Sie es gern hätten“, machen Sie sich nichts draus und akzeptieren Sie, dass jeder Mensch ein Mikrokosmos für sich ist.

Achtsamkeit für inneres Gleichgewicht

Wenn wir achtsam sind, sind wir im Moment voll präsent und nehmen unsere fünf Sinne wahr: Tastsinn, Geschmack, Sehvermögen, Gehör und Geruch. Der Alltag ist gefüllt mit Einflüssen, welche diese Sinne bedienen wollen, sprechen Sie diese Sinne bewusst an.

inneres gleichgewicht tipps

Wer Achtsamkeit gelernt hat, ist ein bewusster Beobachter, der von anderen Menschen auch meist als ausgeglicheneres Wesen anerkannt und mit sehr viel mehr Vertrauen honoriert wird.

Schulen Sie Ihren Sinn für Humor

Das Rezept ist ganz einfach: lachen Sie viel. Die Welt ist sofort ein besserer Ort, wenn man die lustige Seite des Lebens sehen kann. Lachen ist ein großartiges Gegenmittel gegen Stress, innere Unruhe und sogar depressive Verstimmungen.

Die vielen „Zufälle“, die sich da tagein tagaus zutragen, sind doch in letzter Hinsicht etwas, über das man Schmunzeln kann. Schalten Sie also öfters mal um von bitterernst auf entspannt-fröhlich, denn es vermag Ihr inneres Gleichgewicht wieder ins Lot zu bringen.

Lassen Sie den Fernseher aus

TV und andere Leitmedien drücken vielen Menschen arg auf die Nerven. Ständig wird man mit Krisen, billigem Tratsch sowie flachster Unterhaltung belästigt und auf subtile Weise mit absurden Kauf- und Verhaltensempfehlungen beeinflusst.

Die Lösung: lassen Sie die Gruselkiste aus und widmen Sie sich Tätigkeiten, die Ihren Geist fördern, anstatt ihn zu unterdrücken. Planen Sie ein persönliches Vorhaben, holen Sie mit Ihren Lieben ein Gesellschaftsspiel heraus oder basteln Sie etwas Schönes.

Leben Sie mehr im Augenblick

Anstatt über die Vergangenheit zu grübeln oder über die Zukunft in Panik zu geraten, sollten Sie das JETZT wirklich genießen. Es ist alles, was zählt und was Ihre Zukunft bestimmt. Der aktuelle Moment, in dem Sie diese Zeilen lesen und sich vielleicht dazu entscheiden neue Gewohnheiten anzunehmen, ist der wichtigste überhaupt.

Niemand verlangt von Ihnen, sich um alles und jeden zu kümmern. Nicht jede Neuigkeit ist es wert betrachtet zu werden. Keine Ihrer zurückliegenden Erfahrungen muss Ihr künftiges Tun und Handeln bestimmen. Leben Sie im JETZT, denn es ist das was Sie am besten beherrschen können.

Machen Sie sich weniger Sorgen

Wie gerade angedeutet, lässt sich nicht alles von Ihnen beeinflussen, noch wird das von Ihnen verlangt. Wir haben zwischen 30.000 – 75.000 Gedanken pro Tag, von denen der überwältigende Teil von „außen“ zu uns getragen wird. Kehren Sie besser in sich und fokussieren Sie sich auf ihr Inneres Selbst.

Lernen Sie, Sorgen „auf Eis zu legen“, indem Sie sich daran erinnern, dass die meisten Ihrer Sorgen unbegründet sind und/oder mit Ihnen gar nichts zu tun haben. Bedenken Sie, wie viele Hindernisse Sie schon gemeistert haben und wie viele seelische „Tornados“ sich im Nachhinein als laues Lüftchen erwiesen haben.

Werden Sie körperlich aktiv

Sport und Bewegung sind vielleicht die Stimmungsbringer schlechthin. Mit körperlicher Aktivität lässt sich das innere Gleichgewicht auf ganz zauberhafte Weise wiederherstellen.

Tipp: Wohlbefinden & Körpergefühl steigern mit Pilates

wohlbefinden pilatesWie wäre es mit strafferen Muskeln, gesteigertem Wohlbefinden und beneidenswerter äußerer Schönheit?

Pilates kann Ihnen all das geben. Testen Sie den Online Marktführer noch heute und erfahren Sie, was es heißt sich rundum wohl in seiner Haut zu fühlen!

> Ihr persönliches Pilates-Studio - geöffnet 24/7...

Verabreden Sie sich mit einem Freund zum Squash, gehen Sie joggen, nehmen Sie an Fitnesskursen teil oder remodellieren Sie ihren Körper (und Geist) mithilfe von Pilates. Wir sind hier nun mal als geistige Wesen inkarniert – warum sollen wir unsere Hülle nicht pflegen und schätzen? Gesunder Körper und gesunder Geist bedingen sich gegenseitig.

Schluss mit der Schuld

Schuld ist eine negative Emotion, die Ihnen den Seelenfrieden entzieht und Sie lähmen kann, ganz abgesehen davon, dass man mit konstruierter Schuld sehr leicht Menschen (und ganze Völker) gefügig machen kann.

Wenn Sie sich nichts vorzuwerfen haben und sittlich sowie anständig auftreten, so werfen Sie Schuld und Verantwortung am besten auf die Müllhalde Ihrer Geschichte. Entlarven Sie unlautere Ankläger und arbeiten Sie an Ihrer positiven Lebenseinstellung.

Finden Sie ganz neue Hobbys

Es gibt so viele Beschäftigungen, Hobbys und Herausforderungen, dass man fast den Überblick verliert. Der einzige Fehler, den Sie hier machen können, ist es anderen nur dabei zuzusehen. Werden Sie lieber selbst aktiv und werfen Sie sich direkt ins Getümmel. Hier sind nur einige Inspirationen:

  • Origami,
  • Nähen,
  • Töpfern,
  • Fotografie,
  • Malen,
  • Kochen,
  • Geocaching,
  • Kalligraphie,
  • Zaubern,
  • Klettern,
  • Tanzen,
  • Mandala,
  • Angeln,
  • Gärtnern,
  • Schauspielern,
  • Gedichte schreiben,
  • Sprache lernen uvm.

Stärken Sie die Gemeinschaft

Eine Welt voller Individualisten ist ein seelenloses Geschöpf. Tun Sie etwas für und mit Ihrer Familie und bringen Sie sich mehr in Ihrer lokalen Gemeinschaft ein.

Kennen Sie eigentlich Ihren eigenen Nachbarn? Veranstalten Sie einen gemeinsamen Grillabend. Wissen Sie welche Termine, Kurse, Volksfeste o. ä. in Ihrer Nähe stattfinden? Schreiben Sie sich ein oder helfen Sie im Orga-Team und tragen Sie so zum Gemeinwohl bei. Wie schon Aristoteles wusste, ist der Mensch ein „Zoon politikon“ – also ein geselliges Wesen.

Nutzen Sie Affirmationen

Wer eine lebensbejahende Grundhaltung hat, wird keine Schwierigkeiten damit haben, das innere Gleichgewicht herzustellen, sobald es gestört scheint. Affirmationen können ein wirklich gutes Mittel sein, um mit sich selbst ins Reine zu kommen. Hier sind 8 passende Tipps im Video:

Bejahungen haben eine autosuggestive Wirkung und je öfter diese wiederholt werden, desto gegenwärtiger werden sie in unserem Denken. Mit der Zeit helfen Affirmationen dabei negative und schädliche Glaubenssätze mit positiven und gesunden zu ersetzen.

Erfüllen Sie sich einen Wunsch

Gibt es da etwas, das sie schon immer mal tun oder ausprobieren wollten? Verpasste Gelegenheiten sind in der Lage uns arg mitzuspielen und mit der Zeit viel Missmut aufzustauen. Dagegen sollten Sie etwas tun. Artikeltipp: das Leben genießen lernen…

Indem Sie sich einen lang gehegten Wunsch erfüllen, vielleicht ein Wagnis eingehen (das man Ihnen einst ausgeredet hat) oder ein anderes Bedürfnis befriedigen, stärken Sie das Gefühl von Freiheit, das uns allen innewohnt.

Machen Sie Tabula rasa

Viele Menschen leiden an einem persönlichen Zwist mit einem anderen Menschen, welcher niemals die Chance bekommen hat, bereinigt zu werden. Oftmals geht man wegen einer Lappalie auseinander und findet nie wieder zusammen, weil keiner von beiden bereit ist, den ersten Schritt zu machen.

Versöhnung ist eines der wichtigsten Konzepte und geradezu eine Bedingung, um das innere Gleichgewicht aufrechtzuhalten oder wiederherzustellen. Räumen Sie also alte Zwistigkeiten aus dem Weg, indem Sie ein klärendes Gespräch suchen oder einfach einen Neustart wagen.

Inneres Gleichgewicht durch Minimalismus

Geld kauft samtweiche Kaschmirdecken, Geld kauft komfortable Limousinen, Geld kauft teuren Schmuck und Geld kauft auch Jacuzzis, Luxus Kreuzfahrten sowie Weltraumreisen. Wie aber sieht es mit Glück, Lebensfreude und Selbsterfüllung aus?

Immer mehr Menschen erkennen die „irdischen Güter“ als reine Zeitverschwendung und haben es satt, sich von einem Dopaminkick zum nächsten durch das Kaufhaus zu kaufen. Wenn auch Sie einen Gang zurückschalten und erkennen, dass Sie einen Großteil des Luxus nicht wirklich brauchen, könnte Ihr inneres Gleichgewicht gewaltig profitieren.

Teilen Sie den Artikel mit Freunden & Bekannten:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.