Bewusster leben lernen

Die meisten von uns bevorzugen es ein einigermaßen bequemes Leben zu leben und eingetretene Pfade zu gehen. Als Belohnung erhoffen sich diese Menschen, Ärger sowie Unannehmlichkeiten vermeiden zu können. Doch ein wirklich bewusstes Leben – ein Leben der eigenen Individualität entsprechendes Leben – sieht anders aus.

Tipp: die Ur-Quelle für Wohlstand, Glück und Liebe

lebensfreude selbstfindungWissen Sie, was es mit dem Begriff "Schwingungsbewusstsein" auf sich hat?

Es heißt: die Ergebnisse, die man im Leben bekommt, sind vom eigenen Denken &  Fühlen abhängig. Wenn Sie fortan "hoch" schwingen und damit Fülle, Glück und Reichtum anziehen wollen, kann Ihnen der Schöpfer Code helfen. Ein wirklich einzigartiges Konzept wartet auf Sie.

> Auf Dieser Webseite Mehr Erfahren...

Wenn Sie fortan bewusster leben lernen und Ihre irdische Zeit so besser nutzen möchten, haben wir im Folgenden einige Anregungen für Sie.

Was bedeutet es bewusst zu leben?

Um es einfach zusammenzufassen:

Bewusst leben bedeutet, dass Sie Ihr Leben selbständig und eigenmächtig gestalten, anstatt passiv dahin zu treiben. Es bedeutet, dass Sie sich Ihrer wahren Wünsche bewusst werden und in der Lage sind Ihre volle Energie auf die Verwirklichung dieser Wünsche lenken.

Bewusster leben bedeutet auch, dass Sie zerstörende Glaubenssätze und Gedankenmuster richtig einzuschätzen lernen.

Unser Tipp: lassen Sie Negatives los und richten Sie Ihren Fokus auf Aufbauendes.

Wenn Sie wirklich bewusst durch den Alltag gehen, erkennen Sie Details und Gelegenheiten, die andere Menschen oft übersehen. In der Folge fühlen Sie sich erfüllter und selbstbestimmter, weil Sie erkennen, dass Sie Ihr Leben mit Ihren Gedanken und Überzeugungen SELBST erschaffen.

Steve Pavlina, ein prominenter Coach für persönliche Entwicklung und Selbstfindung, glaubt, dass man die folgenden Eigenschaften mitbringen sollte, um bewusst zu leben:

  • Die Fähigkeit sorgfältige, intelligente und bewusste Entscheidungen zu treffen
  • Aufrechterhaltung eines positiven Gemütszustandes unabhängig von den Umständen
  • Entwicklung von aufbauenden Glaubenssätzen und Beseitigung der zerstörerischen
  • Selbstreflexion: eigene Denkprozesse, Emotionen und Verhaltensweisen verstehen
  • Fokus: sich auf das Wesentliche konzentrieren und Ablenkungen ausblenden können
  • Ein möglichst genaues Erkennen der Realität, um Unwesentliches zu entlarven.

Natürlich geht dies alles nicht per Knopfdruck…

Bewusste Arbeit an sich selbst (Talente sowie Makel erkennen und anerkennen) und auch die Bereitschaft Fehler zu machen sowie Wagnisse einzugehen, sind hier zwingende Voraussetzungen, um bewusster leben zu lernen.

Jetzt mal ehrlich: wäre das Leben auf dieser Ebene ein einziges Zuckerschlecken, wie würden wir den süßen Zucker überhaupt herausschmecken und von den nicht so süßen Dingen des Lebens unterscheiden können?

5 schnelle Hinweise für ein bewussteres Leben

Die folgenden Tipps sollten Sie zu Ihrem treuen Alltagsbegleiter machen…

bewusster leben tipps

Erfassen Sie die Wahrheit, auch wenn sie bitter ist

Lernen Sie, mit der Wahrheit zu leben und machen Sie sich nichts vor. Der herrschende Zeitgeist will uns glauben machen, dass jeder Mensch alles tun und sein kann, was und wann er es will. Dieser Ansatz ist nicht nur trügerisch, sondern schlichtweg unwahr. Doch welche Erkenntnis erwächst aus diesem Umstand?

Ein niedergeschlagener oder gar depressiver Mensch würde sagen:

Schade, dann kann ich also nicht haben, was andere haben.

Ein aufrichtiger und bewusst lebender Mensch würde sagen:

Klasse, dann bin ich einzigartig und andere können nicht sein bzw. haben was ich bin bzw. habe.

Verbringen Sie Ihre Zeit sinnvoll

Fragen Sie sich selbst:

  • Welchen Tätigkeiten und Gewohnheiten widmen Sie Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit?
  • In welchen Momenten verschwenden Sie Ihre Zeit? Wie können Sie Zeit besser nutzen?
  • An welchen Stellen investieren Sie zu wenig Zeit? Haben Sie keine Zeit oder keine Lust?

Wie Sie bestimmt wissen, wirkt Ihre Aufmerksamkeit als Verstärker – sowohl für schlechte als auch für schöne Dinge. Dies ist übrigens bereits die ganze Erklärung des Gesetzes der Anziehung bzw. auch des hermetischen Prinzips der Entsprechung.

Werden Sie selbstbewusster

Die Grundlage für Selbstbewusstsein ist Selbstwertgefühl. Nur wer sich selbst wertschätzt, wird allgemein auch von anderen geachtet. Diese Wertschätzung drückt man am besten mit Tatkraft und gesunden Gewohnheiten aus.

Nehmen Sie sich daher Zeit, um herauszufinden, was Sie im Leben am meisten schätzen. Das kann gesunde Ernährung, Sport, Handwerk, Abenteuer, Kreativität usw. sein. Kennen Sie Ihre Sehnsüchte und kennen Sie auch Ihre emotionale Natur: wie Sie sich selbst behandeln, wie Sie andere behandeln und wann Sie sich am Lebendigsten fühlen.

Bewusster leben lernen ohne Ablenkung

Über das Thema „Achtsamkeit“ wird viel geschrieben und philosophiert. Doch was steckt dahinter? Ganz einfach: Aufmerksamkeit unterstützt das Bewusstsein, Ablenkung schwächt es ab.

Lernen Sie wesentliche Dinge (meist sind es immaterielle) von unwesentlichen (meist materielle) zu unterscheiden. Hilfreich kann es auch sein, den Gebrauch von sog. „sozialen Medien“, Onlinechats und nicht zuletzt die allgegenwärtige i-Phone Manie deutlich zu verringern. Abhängigkeit lähmt das Bewusstsein.

Artikeltipp: inneres Gleichgewicht herstellen…

Schaffen Sie ein freudvolles Umfeld

Es ist richtig, dass die schlechten Dinge einen Platz im Leben haben. Oft erscheinen sie als Schicksalsschläge und bringen gleichzeitig Erkenntnis sowie Heilung mit sich. Das Schlechte ist also nur ein Symptom oder besser gesagt ein Botschafter des Guten.

Dennoch sind es die freudvollen Dinge, nach denen wir streben müssen. Sie haben die Wahl: wählen Sie Mut, Mitgefühl, Wissen, Vernunft, Bewegung und Schaffenskraft anstelle von Feigheit, Grausamkeit, Unwissenheit, Unvernunft, Krankheit und Trägheit.

Bewussteres Leben – ein Lernprozess

Auf der grobstofflichen Ebene sind wir nicht zufällig gelandet. Zwei der dringendsten Aufgaben, die wir hier zu erledigen haben, sind Reifung und Erkenntnis. Um diese zu erlangen, werden Erfahrungen benötigt, welche nun mal mehr als eine Arbeitswoche in Anspruch nehmen.

Mit anderen Worten: nehmen Sie sich Zeit und überstürzen Sie nichts.

Der Prozess der Bewusstwerdung dauert bei jedem Menschen unterschiedlich lange. Manch einer braucht mehr Erfahrungen und Rückschläge als andere, um zu erkennen, dass ihn ja im Prinzip doch nichts umhauen kann und dass in unschönen Empfindungen bereits der Keim der Heilung, also der bewussten Ganzwerdung, enthalten ist.

Herausforderungen und auch Verdruss sind mit gutem Recht in unserem Alltag; sie sollen unsere Kämpfernatur wecken und uns zu Wagnissen anspornen.

Um bewusster zu leben, sind Sie daher gut beraten mehr im Leben zu wagen, als Sie sich auf den ersten Blick zutrauen würden. Interessant: gerade ältere Menschen berichten oft, dass sie wenig bis nichts von dem bereuen, was sie getan haben, sondern eher von dem, was sie NICHT getan haben.

Unser Leben ist also zurecht eine wahre Achterbahn der Gefühle und es gibt viele praktische Wege, um das Bewusstsein anzuzapfen und der Selbstentfaltung auf die Sprünge zu helfen: Meditation, Pilates, eine berufliche Veränderung, ein selbständiges Geschäft, ganz neue Hobbys, Reiki, Detox (körperliche Entgiftung), Kulturpflege, ein neues soziales Umfeld u.v.m.

8 Wege, um bewusster zu leben

Hier sind weitere Tipps und Anregungen, auf die Sie einen Blick werfen können…

Tipp: das "Gesetz der Anziehung" (kostenloses Webinar)

lebensfreude mit dem gesetz der anziehungWussten Sie, dass man Lebenskrisen allein mit mentalen Techniken ins Positive verwandeln kann?

Die promovierte Physikerin Dr. Susanna Wallis zeigt in ihrem Online Webinar, wie Sie Ihr innerstes Potential entfalten und so zu einem Leben voller Harmonie, Zufriedenheit und Glück finden können. Reservieren Sie gleich Ihren Platz:

> Hier Zum Kostenlosen Online Webinar...

Bedenken Sie: um das Leben in vollen Zügen zu genießen, sind oft Veränderungen nötig, die Sie so nicht „auf dem Plan“ hatten. Vertrauen Sie Ihrer inneren Führung und erkennen Sie, dass man auch mal gegen den Strom schwimmen muss, um zur Quelle zu kommen.

Tun Sie, was Sie an- und umtreibt

Anstatt einen Großteil Ihres Lebens damit zu verbringen, Dinge aus Verpflichtung und Erwartungshaltung heraus zu tun, warum versuchen Sie nicht eigenmächtig über Ihr Tun und Nicht-tun zu entscheiden?

  • Wenn bestimmte Freunden und Bekannte für Sie unerträglich sind, so meiden Sie diese.
  • Wenn Ihr monatliches Treffen mit Arbeitskollegen Sie langweilt, gehen Sie nicht mehr hin.
  • Wenn Sie das Fitnessstudio hassen, finden Sie einen anderen Weg, sich zu bewegen.

Erkennen Sie sich an, wie Sie sind

Sicher haben auch Sie Makel und Schwächen…

  • Logisches Denken und Prüfungen fallen Ihnen schwer?
  • Ihre Körpergröße, Nasen- & Gesichtsform stört Sie?
  • Sie sind keine Sportskanone und eher unbeweglich?

Kein Problem, denn Sie sind trotzdem vollständig. Selbst mit Ihren Unvollkommenheiten sind Sie genug. Egal, was Ihnen andere einreden wollen: Sie müssen nicht dünner, größer, klüger sein, besser kochen können oder mehr verdienen (siehe Tipps, um sich wohl in seiner Haut zu fühlen).

Beruf im Einklang mit Ihrem Wesen

Wenn Sie eine leidenschaftslose Arbeit verrichten, versuchen Sie einen Ausweg zu finden.

Das Geld liegt auf der Straße und es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie Sie Ihre Fertigkeiten zu barer Münze machen können. Machen Sie zunächst kleine Schritte, um aus Ihrem Tagesjob herauszukommen (Recherche, Foren, Start-up Tipps etc.).

Praktischer Tipp: nehmen Sie sich nach Feierabend und an den Wochenenden Zeit, um an Ihren wirtschaftlichen Vorhaben, Ihrer Karriere oder Ihrer Geschäftsidee zu arbeiten.

Bewusster leben als „Rebell“

Wir alle werden auf medialer Ebene mit einer Menge an Ratschlägen und Anleitungen bombardiert, welche uns „erklären“, wie wir glücklicher und zufriedener sind.

  • Machen Sie XYZ Ausbildung,
  • Vertrauen Sie auf XYZ Experten,
  • Seien Sie tolerant (= lassen Sie sich alles gefallen),
  • Sparen Sie Geld mit der Methode XYZ usw.

Die Wahrheit: Angepasstheit verbaut uns den Weg zu einer bewussteren Lebensweise. Trauen Sie sich das Hamsterrad zu verlassen und verpassen Sie sich ein Gesetz der Selbstermächtigung.

Erfahren Sie hier 5 Methoden für mehr Lebensfreude…

Überblicken Sie Ihre Ausgaben

Gerade haben wir das liebe Geld erwähnt. Dieses allein macht zwar nicht glücklich aber mehr davon zu haben, eröffnet nun mal mehr Möglichkeiten. Fragen Sie sich am besten:

Brauchen Sie das, was Sie kaufen wollen, wirklich?

Handelt es sich um eine bewusste Anschaffung, die Ihr Leben wirklich bereichert oder ist es eher ein weiterer Dopaminkick der nach wenigen Stunden wieder verflogen ist? Lernen Sie Ausgaben als Wertanlage (Investition) zu betrachten anstatt als kurzweilige Lustbefriedigung.

Lesenswert: wie ziehe ich Reichtum an?

Bewusster leben mit Entschleunigung

Kommt Ihnen das Leben nicht auch manchmal vor wie eine einzige Hatz?

Schalten Sie einfach einen Gang zurück und Sie werden erstaunliche Veränderungen feststellen.

Schreiten Sie mutiger durch Ihr Leben

Der beste Weg Ängsten und Unsicherheiten zu begegnen, ist es sich ihnen mutig zu stellen. Jedes Mal, wenn Sie Angst vor etwas oder jemandem haben, fragen Sie sich:

  • Ist die Angst wirklich real?
  • Was ist das worst-case Szenario?
  • Was passiert, wenn das Schlimmste eintritt?

Es ist unnötig (und auch widernatürlich) alle Ängste völlig zu besiegen. Sobald Sie die Angst jedoch anerkennen und einzuschätzen verstehen, können Sie Ihr Leben im Bewusstsein der Angst führen, sie aber auf Sparflamme halten.

Sagen Sie öfter „Nein“

Eines der mächtigsten Werkzeuge, um ein bewusstes Leben zu führen, ist es mehr „Nein“ zu sagen. Viel zu oft wird unsere Zustimmung einfach vorausgesetzt, egal ob es um amtliche Verordnungen, einen Beschluss der Gemeinde, berufliche Entscheidungen oder private Angelegenheiten geht.

Trainieren Sie Ihren „Nein“-Muskel, um zu zeigen, dass Sie mündig sind.

Besonders, wenn Sie zu den Menschen zählen, die nur „um des lieben Friedens Willen“ nachgeben, ist vielleicht Umdenken angesagt. Sie wissen ja: wenn der Klügere immer nachgibt, können die Dummen ja nicht schlauer werden :)

Bewusst Leben & selbstbestimmt leben

Als Fazit möchten wir Ihnen auf den Weg geben, dass Sie ein bewusstes Leben jeden Tag aufs Neue bestätigen müssen. Jeder einzelne Tag steckt voller Gelegenheiten,

  • neue und spannende Erfahrungen zu machen,
  • schlechte Gewohnheiten mit guten zu ersetzen,
  • wählerischer und selbstbestimmter aufzutreten,
  • Dogmen zu hinterfragen und befreit zu denken
  • und das eigene Bewusstsein zu schärfen.

Seien Sie dankbar für jeden kleinen Fortschritt den Sie machen und lernen Sie sich auch an unscheinbaren Dingen des Lebens zu erfreuen. Wer spürbar bewusster leben möchte, muss Selbstverantwortung übernehmen – d. h. er muss Fragen und Entscheidungen SELBST beantworten können.

Wir freuen uns, wenn Sie den Beitrag mit anderen teilen.

Was ist Ihre Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.